Samstag, 5. September 2015

Publikation - Solitude Atlas


Ehemalige StipendiatInnen der Akademie Schloss Solitude wurden gebeten einen kurzen Text über die Stadt – oder von der Stadt aus zu verfassen, in der sie gerade leben.
Ein interessantes Patchwork ist entstanden.

Mein Text beschreibt die Zustandsveränderung, die die Wiener Bevölkerung bei Betreten einer dm-Filiale erlebt – nämlich die Menschwerdung!


Gelebte Unternehmensphilosophie. Ein Bericht aus Wien

"Seit zwei Jahren erhält in Wien jede Kreatur die Möglichkeit, Mensch zu sein. Sobald nämlich die Schwelle einer der 30 dm-Filialen überwunden wird, setzt eine spontane Verwandlung ein.
Gleich Fausten, der das Wohlgefühl der Menschen unter ihresgleichen mit den denkwürdigen Worten „Zufrieden jauchzet groß und klein; Hier bin ich Mensch, hier darf ich’s sein!“ einfing, lustwandeln heute die wildesten Bestien friedlich vereint unter dem dm-Geschäfts-Firmament . Verzaubert vom Anblick ihrer neonlichtbeleuchteten Finger – warmes Blut fließt durch die Adern! Schau, die zarte felllose Haut! – greifen sie in die Regalreihen, um die neuesten Haushalts- und Hygieneartikel zu ergattern. Frische Düfte, Kosmetika, Toilettenpapier, Babynahrung, diesen und jenen Erquickungstrank für den müden Geist...
Krone der Schöpfung!"...